22. November 2012
Verfasst von Rene | Keine Kommentare

Calvin Klein feiert seinen 70. Geburtstag

Er ist ohne Frage eine echte Ikone der Modeszene und das bereits zu Lebzeiten. Schon mehrere Generationen haben die von ihm kreierten Unterhosen im Schrank liegen und diese sind längst ein Inbegriff für einen guten Stil in dieser Hinsicht. Die Rede ist hier selbstverständlich von Designer Calvin Klein. Der von allen Seiten gefeierte, aber persönlich eher zurückhaltende US-Amerikaner, der insbesondere in den 1990er Jahren so richtig durchstartete, feierte nun seinen 70. Geburtstag. Ein wunderbarer Anlass, um ein wenig zurückzublicken und eine einzigartige Bilderbuchkarriere Revue passieren zu lassen, die dem berühmten Idealbild des „American Dream“ sehr nahe kommt.

Von der Bronx ins internationale Rampenlicht

Der in der New Yorker Bronx in einfachen Verhältnissen aufgewachsene Klein interessierte sich schon früh für das Thema Mode, seine Karriere kam jedoch erst so richtig in Schwung, als er durch einen Zufall von dem Einkäufer des damals höchst angesagten Kaufkauses Bonwit Teller entdeckt wurde. Dieser war von den Werken Kleins dermaßen begeistert, dass er gleich mal für umgerechnet 40.000 Euro Ware bestellte und zudem dafür sorgte, dass diese gut sichtbar in diversen Schaufenstern des Kaufhauses präsentiert wurde. Damit war der Grundstein für ein echtes Imperium gelegt und im Alter von knapp 30 Jahren ging es für Calvin Klein so richtig los.

Viel mehr als nur Unterhosen

Auch wenn die Marke Calvin Klein auch heute noch bei vielen als erstes die Assoziation mit den Unterhosen hervorruft, steht das international operierende Modeunternehmen doch für wesentlich mehr. So gehören beispielsweise Jeans zum Produktportfolio, außerdem gibt es von Calvin Klein auch noch Bademode, Sonnenbrillen, Schmuck und Haushaltstextilien. Ebenfalls sehr beliebt ist das Parfüm mit dem berühmten Logo drauf. So ist beispielsweise „ck one“ ein echter Klassiker der edlen Düfte und wird immer wieder gerne aufgetragen. Seitdem er sein Imperium im Jahre 2003 an den Hemdenhersteller Phillips-Van Heusen verkaufte, lässt es der Jubilar eher ruhiger angehen.



 
 
 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>